Drucksachen zur 2. Anarchistischen Buchmesse in Mannheim

Plakat zur 2. Anarchistischen Buchmesse in Mannheim
Die Drucksachen sind fertig gestaltet, werden jetzt gedruckt und bald verschickt!
Auf dieser Seite unten könnt Ihr PDFs als Voransichten herunterladen.

Online-Werbemittel zur 2. Anarchistischen Buchmesse in Mannheim

Werbebanner 468 × 120 Pixel, animiertes GIF:

2. Anarchistische Buchmesse in Mannheim am 19. bis  21. April 2013

Verwendet als alt-tag für das Bild sowie als title-tag für den Link bitte „2. Anarchistische Buchmesse in Mannheim vom 19. bis 21. April 2013″. Vielen Dank!
 

facebook Titelbild 851 × 315 Pixel, JPG:

2. Anarchistische Buchmesse in Mannheim am 19. bis  21. April 2013
 

Weiteres Material zum Download findet Ihr unter Material.

2. Anarchistische Buchmesse Mannheim 19. bis 21. April 2013

Der Anarchismus ist „eine in sich vielfältige polit. Ideologie sowie eine auf ihr fußende polit. Bewegung […] Die Grundhaltung des Anarchismus zielt darauf, jede gesetzliche Zwangsordung, bes. den Staat, zu beseitigen sowie ein autoritäts- und herrschaftsloses Zusammenleben herbeizuführen.“ (Brockhaus)

Ob der Anarchismus wirklich eine Ideologie ist, sei mal dahingestellt, aber die erwähnte Vielseitigkeit sehen wir als die große Stärke des Anarchismus an. Gerade das wollen wir mit der Buchmesse zeigen.

Unserer Überzeugung nach ist der Anarchismus die vielversprechendste Alternative zum gegenwärtigen kapitalistisch-parlamentarischen Gesellschaftssystem, da sich der Staatskommunismus bzw. -sozialismus auch nicht als erstrebenswert erwiesen hat.

Die Buchmesse soll dazu beitragen, (auch in der Rhein-Neckar-Region) ein vielseitiges anarchistisches kulturelles Leben aufzubauen.
Das libertäre Literaturangebot umfasst heute nicht nur die „Klassiker“. Gerade die kleineren Verlage tragen zu einer großen Bandbreite an Autor_innen und Themen bei.

Mit dieser Buchmesse möchten wir diesen Verlagen und deren Autor_innen eine Möglichkeit geben, sich vorzustellen. Sie soll aber auch Interesse an Anarchie wecken und den gedanklichen Austausch zwischen den Teilnehmer_innen fördern. Der unerwartete Erfolg und Zuspruch unserer letzten Buchmesse motiviert uns, dieses Projekt ein weiteres Mal anzupacken.

Wie schon 2011 wird es wieder zahlreiche Autor_innenlesungen und ein künstlerisches Rahmenprogramm geben. Für Vorschläge und Angebote sind wir offen. Wir danken u.a. den Veranstalter_innen der anarchistischen Buchmessen in Biel und Oberhausen für den Erfahrungsaustausch. Der Eintritt ist natürlich frei. Wir als Veranstalter_innen verfolgen kein kommerzielles Interesse.

Da wir die gleichen Örtlichkeiten nutzen, ist auch 2013 wieder alles barrierefrei erreichbar.

Wegbeschreibungen und Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten erfahrt Ihr bald auf dieser Seite.